Shopping ohne shoppen

Gepostet von

Sieben Stunden durch eine Stadt wie Vancouver zu tingeln, ohne ein einziges Teil zu kaufen, weil jeder zusätzliche Ballast den Backpack zum Platzen bringen würde – das erfordert schon eine Menge Disziplin (und ist ein echtes Luxusproblem – ich weiß).

Und so beschränke ich mich halt auf Kulinarisches (z.B. Pride-Cake in der Markthalle von Granville Island), Architektur (das berühmte Flatiron-Building aus New York hat eine kleine Schwester im Gastown-Viertel von Vancouver) und Menschen (die hier sehr offen, freundlich und zuvorkommend sind, aber in Teilen der Hastings Street tun sich echte Abgründe der Menschlichkeit auf).

image

image image

image

image

image

image

PS: Vielen Dank für alle bisherigen Kommentare. Ich habe mich über jeden einzelnen sehr gefreut! 😘

Kommentare

  1. Hallo Basti!
    Vielen Dank für deine Eindrücke! Ich fürchte ich erinnere mich fast zu gut an die Abgründe von denen du sprichst. Hat mich damals sehr unvorbereitet getroffen dieses Elend zu sehen.
    Freue mich schon auf die nächsten Berichte!
    Rock on!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *