Brazos Bend State Park

Gepostet von

Beißende Spinnen, giftige Schlangen und gefräßige Alligatoren – Gefahren über die wir uns in Europa wenig Gedanken machen. Einen Alligator erwartet hier in der Nachbarschaft niemand in der Sandkaste seiner Kinder, Schlangen und Spinnen kommen hingegen durchaus vor.
 Im Brazos Bend State Park (eine gute Fahrstunde von Houston entfernt) leben Alligatoren in freier Natur und können – erstaunlicherweise ohne Zaun oder besondere Vorsichtsmaßnahmen – bei einem Spaziergang entdeckt und beobachtet werden. Die empfohlenen 30 Fuß (ca. 10 Meter) Sicherheitsabstand halte ich da doch gern ein… Wie man auf den folgenden Fotos sieht, sind Alligatoren richtig gut getarnt. Picknick am Seeufer? Lieber mit Abstand, man will ja nicht selbst zum Lunch-Objekt werden.

Tipp:

  • Der Park ist riesig, wer Gelegenheit hat, sollte sich Fahrräder mitnehmen – je weiter wir uns vom Parkplatz entfernt haben, desto mehr Tiere könnten beobachtet werden.
  • Es gibt auch einen Campingplatz im Park – für Besucher mit starken Nerven oder einem dieser fetten amerikanischen Motorhomes.


  

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *